Problem Segel setzen und bergen

Für Beiträge aller Art
Antworten
Ralf
Beiträge: 7
Registriert: 16. Sep 2019, 10:42

Problem Segel setzen und bergen

Beitrag von Ralf » 21. Mai 2020, 20:08

Hallo zusammen,

habe einen gebrauchten DNA Classic 2014 gekauft, alles in gutem Zustand, jedoch bekomme ich das Segel nicht gesetzt. Trotz Teflonspray am Vorliek und in der Mastnut, der Widerstand ist so groß, dass der Ring zwar noch von unten an die Nase stößt, dann aber ist endgültig Schluss. In und an der Mastnut sind leider jede Menge kleiner Schäden, sieht zum Teil aus wie angeknabbert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Was würdet Ihr empfehlen? Die Mastnut mit feiner Körnung nass schmirgeln? Macht das Sinn? Wie müsste ich das geschliffene nach behandeln?

Wenn Ihr das Bild etwas vergrößert, seht ca. in der Bildmitte beispielhafte Schäden.

Dickes Danke für Eure Hinweise!

Ralf
Dateianhänge
B3BBE065-26EF-4EDD-A5B7-7DA6A25E0337.jpeg

nimda
Site Admin
Beiträge: 19
Registriert: 17. Okt 2018, 14:18

Re: Problem Segel setzen und bergen

Beitrag von nimda » 22. Mai 2020, 08:47

Hallo Ralf,

der Ring darf beim Hochschieben nicht an der Mastnut anliegen, sondern sollte
3 - 5 mm vom Mast entfernt sein, sonst stößt er unten am Toppbeschlag an.
Es kann auch am Vorliek des Segels liegen.
Eventuell mal ein anderes Segel ausleihen und mit dem probieren.
So kannst du das Problem eingrenzen.

Gruß
Roland

Ralf
Beiträge: 7
Registriert: 16. Sep 2019, 10:42

Re: Problem Segel setzen und bergen

Beitrag von Ralf » 22. Mai 2020, 09:33

Hi Roland, danke!
Den Ring habe ich folglich in der richtigen Position. Ich probiere heute ein anderes Segel aus, mal sehen. Ich berichte heute Abend. Denke aber der Mast muss, wie auch immer, bearbeitet werden. Keine Ahnung wie an dem dermaßen viele kleine Schäden entstehen konnten...

GHG Ralf

beka
Beiträge: 5
Registriert: 23. Okt 2018, 08:12

Re: Problem Segel setzen und bergen

Beitrag von beka » 22. Mai 2020, 12:17

hallo Ralf,
jetzt möge sich den A Cat Puristen die Nackenhaare streuben, aber ich habe , nach einer schweren Schulter OP und damit verbundenen Bewegungseinschrenkung, eine Großfall verbaut.
Nachdem ichdann auch noch, bei meinem Segel die gleichen Probleme hatte wie du, ist es jetzt eine "fluffige" und einfache Geschichte das Segel zu setzten.
Für mich war es die beste Lösung, zumal ich jetzt auch mein altes ausgelutschtes Segel prima setzten kann.
ship ahoi und greetz
Bernhard

MichaB
Beiträge: 6
Registriert: 26. Jun 2019, 14:23

Re: Problem Segel setzen und bergen

Beitrag von MichaB » 22. Mai 2020, 20:34

Also,ich bin auch einer, der vor diesem Problem kapituliert hat. Ich habe allerdings ein Bimare, der hat ein Grossfall.
Hab eine einfache kederleiste mit liektau einnähen lassen. Nun flutscht das Ding und ich hab für die Kederleiste 200 € bezahlt. Hab mir Überlegt , dass bei einem Jollenmast das ganze doch auch funktioniert. Ich glaub, dass durch den extremen Abknick von Segel und Mast das Vorliek extrem belastet wird . Dieses kann man dem Segelmacher nicht anlasten.
Ich kann dir das ganze gerne auch noch mal tel. erklären.

Grüsse vom Bodensee
capo

Ralf
Beiträge: 7
Registriert: 16. Sep 2019, 10:42

Re: Problem Segel setzen und bergen

Beitrag von Ralf » 23. Mai 2020, 09:17

Hallo zusammen,

vielen Dank für die tollen Tipps. Ich habe das Ganze mit dem zweiten Segel probiert. Das hat „gut“ funktioniert. Nachdem der Ring beim Bergen aus der Nase war, lag das Teil innerhalb von Sekunden komplett von selbst auf dem Trampolin...
Ich probiere das Ganze jetzt ein paar mal aus. Sollte es doch weitere Probleme geben, würde ich mich gerne nochmal bei Euch melden. Frage: Könntet Ihr mir Eure Kontaktdaten an meine Email senden? Das wäre super!

rriba@riba.eu

Danke und einen schönen Tag!!

Ralf

Antworten