EM Gardasee

Für Beiträge aller Art
GER100
Beiträge: 47
Registriert: 4. Apr 2019, 11:04

EM Gardasee

Beitrag von GER100 »

Super Wetter, super Wind zum Trainieren, 5 bis 14 Knoten. Rund 20 Segler bereits am Montag da, abzüglich 3 Spanier mit schweren Transportschäden. Auf dem Wasser trifft man Mal eben Robert Scheidt. Wird ein großartiges Event. Stay tuned.
GER 100
FrankenKai
Beiträge: 75
Registriert: 20. Okt 2020, 10:46

Re: EM Gardasee

Beitrag von FrankenKai »

Viel Erfolg wünsche ich euch.
Gruß
Kai
GER100
Beiträge: 47
Registriert: 4. Apr 2019, 11:04

Re: EM Gardasee

Beitrag von GER100 »

Gestern Wind bis 18 Knoten, heute etwas weniger. Alle Rockstars sind inzwischen da. Großes Rumgeschraube an den Booten, die aber sehr ähnlich sind inzwischen. Bei den Classics gibt es 5 Favoriten: Alby. Micky. Scotty. Moritz. Caroline bei moderatem Wind. Alle haben Decksweeper.
Bei den Foilern sind es mindestens 8 Favoriten. Meine Einschätzung: Kuba oder Tymek. Aber sehr knapp.
Möglicherweise gibt es kommende Woche nicht ganz so viel Wind, vor allem wenn die Bahn Richtung Malcesine liegt. Da werden sich einige freuen, andere nicht so. Gardasee birgt Ueberraschungen.
Spannend sind die TF 35 Foiler Katamarane, die hier trainieren. Mords Geräte, aber kaum schneller als Foiler oder Motten. Immerhin sind 5 Leute zum Quatschen an Bord.
GER100
Beiträge: 47
Registriert: 4. Apr 2019, 11:04

Re: EM Gardasee

Beitrag von GER100 »

Am Donnerstag war nachmittags Wind zwischen 0 und 22 Knoten, je nachdem wo auf dem See und wann. Doch die meisten Segler erwischten gute Spots zum Trainieren, Segel ausprobieren, Set Ups checken usw. Noch ist es mangels direkter Vergleichsmöglichskeiten schwer zu sagen, wer schneller ist als andere. Klar ist schon jetzt: Sowohl bei den Classics als auch bei den Foilern ist die Konkurrenz sehr stark und es wird enge Ergebnisse geben. In beiden Grupoen haben circa zwei Drittel der Teilnehmenden aktuelles Material, das andere Drittel muss klare Einbußen bei der Bootsgeschwindigkeit hinnehmen. Zumindest, wenn es über 7 Knoten Wind hat, darunter ist es ausgeglichener. Bei den Foilern gibt es außer einer Handvoll DNAs kaum noch etwas anderes als Exploder AD3, also nahezu eine Einheitsklasse. Die Boote unterscheiden sich nur noch in Details, allerdings in so wichtigen wie der Ruderverstellung. Manche Foiler-Segler haben in den letzten drei Tagen mindestens 10 Stunden daran rumgeschraubt und sind immer noch nicht zufrieden.

Die knapp 30 Classics sind inzwischen an den Strand umgezogen, mit offener Exposition zum See und zum Südwind. Hoffentlich gibt es kein schweren Sturm und die Trailer können die Boote halten. Aber das eigentliche Clubgelände ist zu klein, um alle 100 Boote beherbergen zu können. An- und Ablegen ist im kleinen Hafen ebenfalls nicht ganz einfach mit so vielen Booten. Aber es wird irgendwie funktionieren, zumal hier nur erfahrene Segler am Start sind, die wissen, wie man einen A-Cat sicher handelt.

Heute Freitag und am Samstag wird noch fleißig trainiert oder gechillt, Am Sonntag steht dann das Practice Race an, bevor es am Montag ernst wird.
Rainer
Beiträge: 23
Registriert: 30. Apr 2019, 09:46

World General Meeting

Beitrag von Rainer »

Gestern 10/09/2022 fand das World General Meeting der IACA statt
Im Ergebnis wurden ein paar notwendigen formalen Änderungen an der Satzung (fester Sitz, ISAF > World Sailing) zugestimmt.
Im etwa vierten Anlauf gab es auch eine knappe 2/3 Mehrheit für den Entfall des GPS Verbotes (auf Antrag der USA und gegen unsere Position); hier kommt es nun zum Mitgliederentscheid.
Der Antrag aus Polen zu den Box Rules, Vermessung der Schwerter und Ruder nur noch in „Racing Position“, wurde klar abgelehnt (ebenfalls gegen unsere Position). Es gab hier eine einstimmige Diskussion, dass die Intention hinter dem Regelantrag, u.a. kostengünstigere und einfachere Schwerter zu ermöglichen, richtig ist. Allerdings gab es offene formale und inhaltliche Fragen von vielen Nationen: Insbesondere was genau ist die Racing Position? Es soll also weiter an einer besseren Formulierung gearbeitet werden. Dies wird aber nicht einfach eine 2/3 Mehrheit zu erreichen. Die Diskussion hat auch gezeigt, dass es durchaus unterschiedliche Interessen gibt. Manche wollen besser zu foilende Boote, einige wollen ausschließlich günstigere, einfacher herzustellende Foils, aber keine besseren, damit der Gebrauchtmarkt nicht beeinflusst wird. Sehr viele Nationen wollen wohl einen Einfluss auf die Classics vermeiden.

Morgen, Sonntag gibt es noch eine Stunde zur Einschreibung. Fast 20 Boote müssen noch, - das wird eng. Danach Skipper Meeting und Practice Races, jetzt geht es los!
GER100
Beiträge: 47
Registriert: 4. Apr 2019, 11:04

Re: EM Gardasee

Beitrag von GER100 »

Gestern Practice Race. Für die zuerst startenden Classics waren es 15 Knoten Wind, am Felsen mehr. Moritz ist der Schnellste, gefolgt von Scotty, Alby, Gustavo. Wie erwartet ist es eine harte Konkurrenz unter den Top 15. Die Hälfte des Feldes ist mit AD3 in Classic-Konfiguration unterwegs. Bei viel Wind sind sie kaum zu schlagen, sie fahren stabil wie auf Schienen.

Bei den Foilern war es etwas weniger Wind. Vorne sind die üblichen Verdäctigen, insbesondere Stevie und Kuba. Bei einer Kenterung brach Sandro sich die Schulter und musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. Bei der Eröffnungsfeier zeigte er sich dann bleich, aber tapfer lächelnd den applaudiernden Seglern, die sehr erleichtert waren, das nichts Schlimmeres passiert ist.

Gleich geht es los mit den ersten richtigen Rennen. Es wird eine spannende und harte Woche.
GER100
Beiträge: 47
Registriert: 4. Apr 2019, 11:04

Re: EM Gardasee

Beitrag von GER100 »

Heute endlich real racing. Wind bei den Classics erst 7 Knoten, dann schnell aufrischend auf 12 bis 14 Knoten. Das erste Rennen gewinnt Moritz mit Abstand, das zweite knapp. Scotty hält gut dagegen. Andere Favoriten wie Micky straucheln durch falsche Seitenwahl - es geht nur über rechts. Was eigentlich alle wissen, aber der Weg nach rechts ist eben oft versperrt durch einzelne Durchhalter....

Bei den Foilern zeigte Mischa mit zwei Ersten, wo der Hammer hängt. Perfekte Starts, perfektes Foilen am Wind und vorm Wind. Stevie ist aber nicht weit weg. Leider schaffen es viele Starter nicht innerhalb des Zeitlimits von 20 Minuten ins Ziel, die Abstände sind riesig. Am Ende blieb dann auch noch der Wind weg. Frustrierend, wenn man so hart gekämpft hat.

Morgen neue Chance, neues Glück.
GER100
Beiträge: 47
Registriert: 4. Apr 2019, 11:04

Re: EM Gardasee

Beitrag von GER100 »

Gestern drei harte Rennen für die Foiler, zwei für die Classics, jeweils in typischen Gardasee-Bedingungen. Stevie Brewin war bei den Foilern nicht zu schlagen, aber Mischa bleibt in Schlagweite. Die Qualität des Feldes ist enorm gut, und trotzdem sind die Abstände groß. Die Kenterungen ähneln Crashs, selbst die Cracks bleiben davon nicht verschont. Paul Larsen, der Weltrekordhalter im Segelspeed (65 Knoten, nicht mit dem A-Cat :P ), musste sein Boot gleich an drei Stellen notdürftig laminieren, weil er darauf aufgeschlagen war bei einem Crashsturz.

Bei den Classics musste Moritz Federn lassen wegen schlechter Starts. Noch führt er mit einem Punkt vor Scotty und Gustavo. Das Feld ist kompakter als bei den Foilern, innerhalb weniger Minuten sind fast alle im Ziel. An flach geschnittenen Decksweeper-Segeln geht hier kein Weg vorbei, sie sind am Wind schneller und Downwind nicht langsamer. Die Classics sind insgesamt deutlich schneller geworden, dank ausgefeilter Plattformen und optimierten Rudern, Schwertern, Segeln.

Heute ist eine unklare Wetterlage. Es könnte sehr viel Wind geben. Der morgendliche Nordwind fiel aus, aber es könnte heftigen Gradientwind aus Süd geben. Zuzüglich Thermik ist dann richtig Druck in der Luft. Hmmm
nimda
Site Admin
Beiträge: 27
Registriert: 17. Okt 2018, 14:18

Re: EM Gardasee

Beitrag von nimda »

Hallo Christian,

vielen Dank für Deine aktuellen Berichte. Bitte so Weitermachen.

Es gibt auf der Event Internetseite schon spektakuläre Bilder zu sehen.
https://www.a-cat.eu/media/

Grüße aus der Heimat
Roland (GER91)
GER100
Beiträge: 47
Registriert: 4. Apr 2019, 11:04

Re: EM Gardasee

Beitrag von GER100 »

Heute zwei Rennen für die Foiler bei kräftigem Wind. Stevie unangefochten, aber Mischa nicht weit weg.

Dann waren die Classics dran und durften durchschnittliche 25 Knoten in einem beinharten Rennen erleben. Zahlreiche Kenterungen und Nosedives, aber keine schweren Schäden. Micky ueberschlog sich auf dem letzten Downwind und schlitzte sich am Arm auf. Dass ein Großteil des Feldes bis zum Schluss im Racing Modus unterwegs war, ist echt beeindruckend. Scotty und Gustavo spielten ihre riesige Erfahrung aus und verholten sich nach vorne. Zum Glück hatte die Wettfahrtleitung dann ein Einsehen und schickte die erleichterten Segler nachhause.
Antworten