Bimare Mastkugel - Problem

Fragen - Antworten, Ratschläge, Tipps und Tricks
Antworten
Silverfox13
Beiträge: 24
Registriert: 25. Mär 2019, 11:55

Bimare Mastkugel - Problem

Beitrag von Silverfox13 »

Ein Freund von mir besitzt einen Bimare ACat älteres Baujahr vermutlich 1998/99. Folgendes Problem: Am Mastfuss befindet sich eine Messinghülse, in die die Mastkugel am vorderen Beam beim Maststellen einrastet. Nun dürfte diese Hülse defekt sein, ( Bild) da sich die Verschraubung der Mastkugel beim Segeln laufend löst. Gibt es da eine Erklärung hiefür oder müsste man die Hülse tauschen? Wenn ja, aber wo kann man diese herkriegen?
Dateianhänge
156920-c0e4985c720ecd31a38156df34681531 (1).jpg
156920-c0e4985c720ecd31a38156df34681531 (1).jpg (69.37 KiB) 441 mal betrachtet
20221016_172414.jpg
nimda
Site Admin
Beiträge: 28
Registriert: 17. Okt 2018, 14:18

Re: Bimare Mastkugel - Problem

Beitrag von nimda »

Hallo,

das Teil im Mast ist deutlich defekt.
Auch der Pin auf dem Beam schein verbogen zu sein.

Entweder Nachfertigen lassen oder bei Fiberfoam im Österreich bestellen.
https://www.fiberfoam.net/mast-parts/

Gruß
Roland (GER91)
Silverfox13
Beiträge: 24
Registriert: 25. Mär 2019, 11:55

Re: Bimare Mastkugel - Problem

Beitrag von Silverfox13 »

Hallo, Servus Roland, danke für Deine spontane Antwort. Ich habe bereits ein Mail an Fiberform mit Bildern gesendet, schaun wir mal. Ich werde Dich auf jeden Fall über den weiteren Verlauf informieren.
Nur am Rande. Die Mastkugel wird ja von unten am Gewindestift - also innerhalb des Beams - mit Muttern befestigt-, der Gewindestift hat sich nicht nur verbogen , sondern haben wir beim Mastlegen dann festgestellt, daß sowohl die angebrachte StoppMutter und die zusätzliche Kontermutter abgegangen sind, sodaß der Bolzen nur noch lose am Beam steckte.
danke nochmal und Servus
Günther
Antworten